Hallo Liebe Angelfreunde, als ich noch ein kleiner Steppke von 5 Jahren war, da quartierten mich meine Eltern auch schon einmal sehr gerne bei meinen Großvater ein, um ein paar ungestörte Augenblicke für sich zu haben, ich war halt ein sehr lebhafter Junge! Mein Opa war ein sehr versierter Angler der vom Süßwasser bis zum Salzwasser hin, alle Angelbereiche befischte und außer dem Fliegenfischen, alle nur erdenklich Angelmetoden aus dem „FF“ beherrschte. Aus diesem Grunde hatte er mich regelmäßig an seinen Wochenendausgängen dabei und so kam es, dass ich mit seiner professionellen Hilfe meine ersten Fische fangen konnte. Diese Erfahrungen hatten mich für meine ganze Zukunft hin geprägt und seit dem suchte ich in jeder freien Minute, die Nähe zum Wasser und natürlich auch zum Fisch. Nachdem ich in der Vergangenheit sämtliche Angelmetoden ausgeübt hatte, vom Posenangel, bis zum Brandungsangeln hin, hat mich doch die Raubfischangelei mit Kunstködern nachhaltig beeinflusst und aus diesem Grund habe ich mich auch schon vor geraumer Zeit darauf spezialisiert. Gerade das Angeln auf Zander, Wolfsbarsch, Hecht und Meerforelle sind dabei meine bevorzugten Angelmethoden.  Hier in Hamburg habe ich schon immer die Elbe und die Alster befischt und entsprechend Erfahrungen machen können. Das ganze Jahr über ist für mich Saison, denn in der Raubfischschonzeit geht es dann intensive auf Meefo.